Sprechzeiten Mo–Fr 08:00–12:00 Uhr | Telefon +49 (0) 7441–9184230 | info@knochendocs.de | Lauterbadstr. 4, 72250 D-Freudenstadt

Individuelle Gesundheitsleistungen

Knochendichtemessung

Osteoporose | Knochenschwund frühzeitig erkennen

Die Verminderung der Knochendichte um nur 10 Prozent verdoppelt das Risiko einer Fraktur im Bereich der Wirbelsäule und verdreifacht das Risiko im Bereich des Oberschenkelhalses. Medikamente und Krankheiten können die Knochendichte negativ beeinflussen. Die Knochendichtemessung ist sinnvoll, wenn Sie bereits einen Knochenbruch erlitten haben, rauchen, untergewichtig oder älter sind, häufiger stürzen, oder Ihre Eltern bereits einen Oberschenkelhalsbruch hatten. Sie ermöglicht zudem, den Beginn einer Osteoporose frühzeitig zu erkennen. So lassen sich rechtzeitige Therapiemaßnahmen einleiten, um einen größeren Schaden, wie einen Knochenbruch, möglichst zu vermeiden.

Gemessen wird die Knochenmineraldichte im Skelett nach der sog. DXA-Methode, dem weltweiten Goldstandard. Es handelt sich um eine schnelle, nicht invasive, preiswerte und, bei sehr geringer Strahlenbelastung, ausgezeichnete und sichere Technologie. Wir beraten Sie auch gerne zur Prävention der Osteoporose durch Bewegung und einer knochen-gesunden Ernährung, sowie zu Ihrem persönlichen Osteoporoserisiko.